Unsere Arbeit kontrolliert:

FAQ

Über NordStreet

Was ist NordStreet?

Nordstreet ist eine Crowdfunding-Plattform, die radikale Änderungen der Möglichkeiten bei Immobilieninvestition realisiert. Ab jetzt stehen die Immobilien-Investitionen nicht mehr nur für Risikokapitalunternehmen oder sehr reiche Unternehmen zur Verfügung. Ab jetzt hat jeder die Möglichkeit, ein Immobilien-Projekt auszuwählen und irgendwelche Summe nach Ihrer Wahl (ab 100 EUR) zu investieren. Die Plattform stellt nur sorgfältig geprüfte und analysierte Immobilienprojekte dar. Zudem bietet NordStreet den Investoren alle Informationen zu den Projekten, Risiken, Garantien usw. zur Verfügung dar.

Was ist Crowdfunding?

Crowdfunding ist ein Investierungsmodell und Beschaffung von Geldmitteln, bei den die Investments von Einzelpersonen gemacht werden. Crowdfunding maßgeblich vereinfacht den Investierungsprozess, bietet eine Möglichkeit an, das Investmentprojekt auszuwählen und höhere Investmentrendite zu erhalten.

Anmeldung und Identifikation des Nutzers

Was müssen Sie tun, wenn Sie das Passwort vergessen haben und keinen Restlink erhalten haben?

Wenn Sie keinen Link erhalten haben, senden Sie uns eine E-Mail unter info[eta]nordstreet.com, und wir senden Ihnen diesen zu.

Warum ist es notwendig, Nordstreet mit dem Paysera-Konto zu verbinden?

Bei Verbindung des NordStreet-Benutzerkontos mit dem Paysera-Konto wird die Bestätigung der Identität des Investors vereinfacht. Außerdem das garantiert eine bessere Sicherheit der Mittel: Sowohl der Operator der NordStreet-Plattform, als auch Paysera haben keinen direkten Zugang zu Ihren Mitteln.

Wie darf ich NordStreet-Konto mit Paysera-Konto verbinden?

Melden Sie sich auf der NordStreet-Plattform an, klicken Sie dann „Benutzer bestätigen“ in der oberen Menüleiste. Sie werden auf die Paysera-Seite weitergeleitet, wo Sie zu dem vorhandenen Konto einloggen oder ein neues Konto erstellen können. Nach dem Anmelden nehmen Sie die erforderlichen Identifikationsaktionen vor: Bestätigen Sie Ihre Telefonnummer und Ihre persönliche ID-Nummer. Weitere Informationen zur Benutzeridentifikation finden Sie hier (für natürliche Personen) und hier (für juristische Personen).

Warum müssen Sie NordStreet die Rechte beteiligen, um alle persönlichen Daten während des Identifizierungsprozesses zu erhalten?

Dies ist eine gesetzliche Voraussetzung für Ihre Identifizierung als Benutzer. Wir sind verpflichtet, diese Daten nicht für andere Zwecke zu verwenden.

Wie kann ich das Paysera-Konto erstellen, wenn ich noch kein habe?

Das Erstellen eines neuen Paysera-Kontos ist kostenlos. Während der Identifizierung des Benutzers geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und das Passwort in das geöffnete Paysera-Fenster ein, klicken Sie auf den per E-Mail gesendeten Registrierungslink zum Erstellen des Kontos. Weitere Informationen zum Erstellen eines neuen Kontos erhalten Sie, wenn Sie auf diesen Link klicken.

Was ist erforderlich, die Kundenidentifikation im Paysera-System zu erfordern?

Für die Identifizierung des Kunden ist die Bestätigung einer Telefonnummer und eines Dokuments erforderlich. Dazu müssen Sie ein Foto Ihres Ausweisdokuments bereitstellen und, falls möglich, die vollständige Identifizierung mithilfe eines Computers oder einer Smartphone-Kamera durchführen.

Wie lange dauert die Identifikation des Paysera-Kunden?

Paysera prüft die zur Identifizierung erforderlichen Dokumente innerhalb eines Werktages. Also, es dauert bis Ihr Konto bestätigt wird.

Was kann ich tun, wenn die Identifizierung des Paysera-Kunden erfolglos ist?

In diesem Fall wenden Sie sich bitte an den Paysera-Kundendienst. Die Paysera-Spezialisten helfen Ihnen mit dem Identifizierungsprozess. Sie können hier eine Nachricht senden oder unter der angegebenen Telefonnummer anrufen.

Ist es möglich, sofort nach Verbindung des Paysera-Kontos mit dem NordStreet-Benutzerkonto zu investieren?

Ja, Sie benötigen lediglich eine erforderlich Mindestinvestitionssumme, und zwar, 100 EUR für Ihr Paysera-Konto.

 

FÜR INVESTOREN

WAS MUSS ICH TUN, UM INVESTIERUNG ANZUFANGEN?

Wer darf auf der NordStreet-Plattform investieren?

Investieren auf der Crowdfunding-Plattform von NordStreet dürfen die volljährigen natürlichen Personen und alle juristischen Personen. Vor dem Investment, ist es wichtig, Ihre Identität bei Verbindung des NordStreet-Kontos mit dem Paysera-Konto zu bestätigen.

Darf ich über das Unternehmen investieren?

Ja, wenn Sie Ihr NordStreet-Konto des Benutzers mit Paysera-Konto des Unternehmens verlinkt haben.

Welche Summe darf ich investieren?

Sie können ab EUR 100 in ein Crowdfunding-Projekt auf der NordStreet-Plattform investieren. Es gibt keine maximalen Beschränkungen für Investitionsbetrag und die Anzahl der Finanzierungsprojekte.

Wie kann ich ein Investitionsprojekt auswählen?

Für jedes Crowdfunding-Projekt steht die Informationen über Projektentwickler, Kapitaltyp, Risikogruppe, Laufzeit der Darlehensrückzahlung, geschätzter Rendite usw. zur Verfügung. Bevor Sie sich für eine Investition entscheiden, ist es empfehlenswert, die ganze Projektinformation zu prüfen.

WARUM IST WERT, ÜBER NORDSTREET ZU INVESTIEREN?

Wenn Sie investieren möchten (auch wenn es sich nur um einen geringen Betrag handelt), bietet die NordStreet-Plattform einen der aussichtsreichersten Investitionsbereiche – Immobilien an. Es ist wert über NordStreet zu investieren, weil:

  • Hier finden Sie nur sorgfältig ausgewählte Projekte, die von den Immobilien-Experten bewertet werden.
  • Sie können ab 100 Euro investieren.
  • Kreditnehmer garantieren die Rückzahlung der Projektinvestitionen durch Verpfändung von Immobilien, deswegen ist das Investmentrisiko niedriger als normalerweise.
  • Die durchschnittliche Kapitalrendite – bis zu 11 Prozent.

Bedeuteten das Paysera-Konto und NordStreet-Konto (Saldo) dasselbe?

Das Crowdfunding auf der NordStreet-Plattform hat keinen Zugang auf Ihr Geldmittel. Ihr persönliches Paysera-Konto ist ihnen vorhanden. Durch die Verbindung der Konten können Sie jedoch den auf Ihrem Paysera-Konto verfügbaren Betrag als Saldo auf der NordStreet-Plattform anzeigen. Der angezeigte Saldo ist Ihr Paysera-Kontostand.

INVESTIERUNGSPROZESS

Wie erfolgt der Investitionsprozess?

  1. Bevor Sie anfangen zu investieren, müssen Sie sich auf der NordStreet-Plattform registrieren.
  2. Nach der Registrierung und dem Einloggen wird es von Ihnen verlangt, das NordStreet-Konto mit Ihrem Paysera-Konto zu verbinden, um Ihre Identität zu bestätigen. Wenn Sie kein Paysera-Konto haben, können Sie ein neues Konto während der Verbindung erstellen.
  3. Wählen Sie ein Crowdfunding-Investierungsprojekt auf der NordStreet-Plattform aus, klicken Sie auf „Investieren“, geben Sie den Betrag ein und bestätigen Sie die Investition.
  4. Die Geldmittel, die auf Ihrem persönlichen Paysera-Konto verfügbar sind, werden für Investitionen auf der NordStreet-Plattform verwendet: Die Plattform reserviert die von Ihnen ausgewählte Summe auf dem Paysera-Konto.
  5. Sobald der für das Projekt erforderliche Gesamtbetrag eingegangen ist und alle Kreditgarantiemittel erhalten sind, wird die reservierte Summe von Ihrem Paysera-Konto abgebucht. Die Zinsen werden ab diesem Moment berechnet.

Bevor Bestätigung der Investition im Popup-Fenster, sehe ich die ausgewählte Summe in Teile - Darlehen und Provision. Wird die Zinsen auf den Gesamtbetrag oder nur auf den angezeigten Kreditbetrag berechnet?

Die Zinsen werden auf den Gesamtbetrag (d. H. 100 Prozent) Ihrer Investition berechnet.

Welches Risiko übernehmen die Investoren?

Die NordStreet-Plattform ist ein Vermittler zwischen dem Investor und dem Projekteigner, welcher die sorgfältig ausgewählten Projekte mit der höchsten Kreditfähigkeit bietet. Der Investor muss jedoch alle möglichen Risiken übernehmen: Das Risiko eines vollständigen oder teilweisen Verlusts der zur Finanzierung bereitgestellten Mittel (des Kapitals); Abwesenheit des möglichen Gewinns und finanzielle Liquiditätsrisiken.

Diese Szenarien sind jedoch sehr wenig wahrscheinlich. NordStreet, der den Kreditor vertretet, garantiert die Rückzahlung von Investitionen. Falls erforderlich, kann der Eigentumsübergang verpfändeten Eigentums eingeleitet werden, und es können andere Maßnahmen ergriffen werden, um die Rückzahlung einer Investition sicherzustellen.

Ab wann werden Zinsen berechnet: Wenn ich meine Investition auswähle, oder das gesamte Projekt bestätige?

Die Zinsen werden ab dem Zeitpunkt berechnet, zu dem die Projektmittel (Darlehen) auf das Konto des Projekteigners überwiesen werden. Dies bedeutet, dass zunächst der gesamte Betrag, der für die Durchführung des Projekts erforderlich ist, eingezogen werden muss, dann muss der Kreditnehmer die Leistungsgarantien (verpfändetes Eigentum oder andere Dokumente) für überwiesene Mittel vorlegen. Normalerweise dauert es etwa zwei Werktage, nachdem die gesamte Investition eingezogen wurde.

INFORMATIONEN ZU DEN PROJEKTEN

Wie wählen wir Projekte für Investitionen aus?

Alle Projekte werden vom NordStreet-Team und unseren Beratern sorgfältig geprüft. Wir berücksichtigen nicht nur die Kreditgeschichte und das Rating des Projekteigners, sondern bewerten wir das Projekt selbst, den Geschäftsplan und die Amortisationsmöglichkeiten usw.

Was bedeutet der LTV-Indikator (Loan-to-Value) neben den Projekten?

Der neben jedem Crowdfunding-Projekt angegebene LTV-Indikator zeigt die verpfändete Kreditsumme des Immobilienwertes. Je niedriger der Indikator ist, desto geringer ist das Anlagerisiko, da im Falle der Nichtrückzahlung des Kredits der Wert der verkauften Immobilien höher als das Darlehen ist. Ein niedrigerer LTV-Indikator bedeutet ein geringeres Risiko und getätigte Investition nicht verloren wird, wenn die Immobilienpreise aufgrund einer Krise fallen.

Wo kann ich den Progress des Projektes beobachten, in welches ich investiert habe?

Nachdem Sie sich auf der NordStreet Crowdfunding-Plattform angemeldet haben, können Sie in Ihrem Profil (in „Meine Investitionen“) immer eine zusammenfassende Information zum Projekt finden. Vollständige Informationen zum Projekt ist für Sie verfügbar. Als Investor werden Sie über alle Aktualisierungen oder Ergänzungen per E-Mail informiert.

Was wird geschehen, wenn das von mir investierte Projekt nicht den erforderlichen Betrag einbringt?

Wenn die erforderlichen Investitionen nicht gesammelt werden, wird das Projekt nicht finanziert. NordStreet hat keinen Zugang auf Ihr Geld. Vor Bestätigung des Projekts wird die investierte Summe einfach auf Ihrem Paysera-Konto reserviert. Falls Ihr Projekt nicht bestätigt wird, wird die Reservierung annulliert und das Geld verbleibt auf Ihrem Konto.

Was wird geschehen, wenn der Kredit, in den ich investiert habe, nicht zurückgezahlt wird?

In diesem Fall initiiert NordStreet das Verfahren der Krediteintreibung. Wenn Ihr Geld nicht zurückgezahlt wird, wird die vom Kreditnehmer verpfändete Immobilie verkauft, um den Investoren Geld zurückzuzahlen.

AUSZAHLUNG VON INVESTMENTS

Wie wird die Kapitalrendite berechnet?

Der neben jedem NordStreet Crowdfunding-Projekt angegebene Zinssatz ist ein jährlicher Zinssatz. Beträgt geschätzter Zinssatz innerhalb von 12 Monaten 12 Prozente, wird es bedeuten, dass der monatliche Zinssatz 1 Prozent beträgt (12/12 = 1).
Zum Beispiel, wenn Sie 1.000 Euro in ein Projekt mit einem Jahreszinssatz von 12 Prozent investieren, erhalten Sie die Zinsen für jeden Monat 10 Euro (1000 Euro (12/12/100) = 10).

Wie müssen die Investoren die Kreditraten zahlen?

Wenn der Kreditnehmer eine Zahlung leistet, werden die Geldmittel an alle Investoren proportional zu dem investierten Betrag verteilt.
Reicht der erhaltene Betrag nicht aus, um die vollständige Zahlung zu leisten, wird der Anteil der Investments und die Zinsen den Investoren proportional zum Investitionsbetrag gezahlt. Zum Beispiel, wenn Ihr Investment 3 Prozent des gesamten Projektbetrags ausmacht, erhalten Sie 3 Prozent des Zinsbetrags, den von dem Kreditnehmer überwiesen wurden. In diesem Fall, wenn der Kreditnehmer den Betrag überwiesen hat, der die Zahlungen verzögert hat, werden zunächst die Verzugsgebühren für Investoren, dann die Zinsen abgezogen.

Wann erhalte ich die investierten Geldmittel und die entstandenen Zinsen zurück?

Sofern in dem Kreditrückzahlungsplan nichts anderes angegeben ist, der neben dem Projekt angegeben wird, werden Ihre Zinsen monatlich gezahlt, inzwischen der investierte Hauptbetrag am Ende des Projekts zurückgezahlt wird (jedes Projekt hat eine bestimmte Laufzeit – 12, 24 Monate usw.).

Sind die Erträge (d. H. erhaltene Renditen) aus Investments auf der NordStreet-Plattform steuerpflichtig?

Ja, die über die Plattform gezahlten Renditen gehören zu dem Einkommen der Klasse B und werden mit einer persönlichen Einkommenssteuer von 15% besteuert. Am Ende des Kalenderjahres legt NordStreet eine vom STI genehmigte Erklärung Nr. FR0471 vor, in der jeder Investor die erhaltenen Renditen angegeben muss. Diese Summe wird auch in der in STI vorgelegten vorläufigen Einkommenserklärung angegeben. Die Erklärung finden Sie, wenn Sie sich im System für elektronische Steueranmeldungen (EDS) bei vmi.lt einloggen.
Sie müssen die Renditen vor dem 1. Mai des folgenden Jahres deklarieren und die fälligen Steuern zahlen.

Wie kann ich Geld von NordStreet auszuzahlen?

Melden Sie sich bei Ihrem NordStreet-Konto an, um den verfügbaren Betrag auf Ihrem Paysera-Konto anzusehen. Das ist ein Verrechnungskonto und funktioniert nach den gleichen Prinzipien, wie die Konten in anderen Banken: Man kann für Überweisungen, Zahlungen mit der verfügbaren Paysera-Visa-Karte oder zur Auszahlung des verfügbaren Bargeldes verwenden.

KREDIT FÜR EMPFÄNGER VON INVESTMENTS

DAS PROJEKT DER IMMOBILIEN

Wer kann Investments auf der Crowdfunding-Plattform von NordStreet beantragen?

Investments können beantragt werden, d.h. von juristischen Personen beantragt. Bei der Auswahl eines Projektes bewerten wir die Kreditfähigkeit der Projekteigner und Unternehmen sowie den Geschäftsplan des Projekts. Wir versuchen auch sicherzustellen, dass der LTV-Indikator (Loan-to-Value) 75 Prozent nicht überschreitet.

Welche Projekte kann man auf der Crowdfunding-Plattform von NordStreet finanzieren?

Die Crowdfunding-Plattform von Nordstreet ermöglicht, die perspektivischen Immobilienprojekten mit einer Kreditperiode von 1 bis 36 Monaten und einem LTV-Wert (Loan-to-Value) von nicht mehr als 75 Prozent zu finanzieren.

Können die Investments nur von einem Unternehmen oder auch von einer natürlichen Person beantragt werden, die ein Immobilienprojekt entwickelt?

Im Moment können nur juristische Personen, d. H. nur Unternehmen die Immobilieninvestments auf der Crowdfunding-Plattform von NordStreet beantragen.

Wie lange es dauert, den für mein Projekt erforderlichen Betrag zu sammeln?

Der Betrag, den für das Projekt erforderlich ist, kann innerhalb von 2 Wochen oder früher gesammelt werden, das hängt aber von Attraktivität des Projekts für Investoren.

Was wird geschehen, falls der gesamte Betrag, der für das Projekt erforderlich ist, nicht eingesammelt wird?

Solches Projekt wird nicht finanziert, und die dafür zugewiesenen Mittel bleiben auf den Konten der Investoren.

KREDITZAHLUNG UND GEBÜHREN

Wann die eingesammelten Investments auf mein Konto gutgeschrieben werden?

Die Investments werden auf das Konto des Projekteigners gutgeschrieben, sobald die Dokumente über die Garantie der Leistungspflichten (Verpfändung von Immobilien usw.) vorgelegt werden.

Welche Gebühren sind von NordStreet einzubehalten?

Auf der Crowdfunding-Plattform von NordStreet wird es von den Kreditnehmern verlangt, eine Gebühr in Höhe von 3-6% der Kreditsumme zu zahlen.

Ist

Die Rückzahlungsperiode der Investition und sonstige Kreditbedingungen werden durch eine beidseitig geschlossene Vereinbarung bestätigt. Die Investments können nach Ablauf von mindestens der Hälfte der Laufzeit zurückgezahlt werden; inzwischen werden Strafen für verspätete Zahlungen erhoben. Auf jeden Fall wenden Sie sich an uns für individuelle Änderungen des Zahlungsplans oder anderer Vertragsbedingungen und schreiben E-Mail-Adresse: info[eta]nordstreet.com

Muss ich irgendwelche Dokumente zur Verwendung der eingesammelten Investments vorlegen?

Nein, wir verlangen keinen Nachweis für die Verwendung der Investments.

Was soll ich tun, wenn das Projekt nicht erfolgreich ist und ich die Kreditsumme nicht zurückzahlen kann?

Wenn Sie den Kredit im Moment nicht zurückzahlen können, aber sind Sie bereit auf Zusammenarbeit und Problemlösung, kontaktieren Sie bitte mit uns. Wir besprechen die mittelfristige Refinanzierung des Kredits oder die Möglichkeit, die Zahlung der Zinsen zu verschieben. Im anderen Fall ist NordStreet berechtigt, die Subrogation und den Verkauf verpfändeter Immobilien zu initiieren, um das Geld den Investoren zurückzuzahlen.

Schuldbeitreibung

Was wird geschehen, wenn der Kreditnehmer meine Investition nicht rechtzeitig zurückzahlt?

  1. Im Falle der Zahlungsverzögerung des Kreditnehmers länger als 40 Tage, wird die Rückzahlung von NordStreet die Daten des Kreditnehmers an Inkassounternehmen weiterleiten.
  2. Es wird ein vorgerichtliches Verfahren der Schuldeneintreibung durchgeführt. Die Schuldeneintreibung kann in zwei Schritten erfolgen – in der primären und in der sekundären. Die Unterschiede zwischen diesen Schritten sind im Punkt 5.3.1 vorgelegt.
  3. Wenn der Kreditnehmer die Zahlung nicht leistet, die Kommunikation entzieht, den Kontakt andernfalls vermeidet oder der Aufforderungen von Inkassounternehmen nicht nachkommt, kündigt NordStreet unverzüglich den Vertrag, der mit dem Kreditnehmer geschlossen wurde. Normalerweise werden die Verträge mit einem zahlungsunfähigen Kreditnehmer nach 7-8 Zahlungsausfällen gekündigt. In diesem Fall informiert man den Kreditnehmer über die Vertragskündigung und eine detaillierte Information zur Schuldentilgung. Gemäß dem Gesetz über das Kreditwesen ist dem Kreditnehmer eine zusätzliche Frist von zwei Wochen für Schuldentilgung zu bewilligen. Wenn der Kreditnehmer die Anforderungen ignoriert, werden die entsprechenden Dokumente an einen Rechtsanwalt weitergeleitet, der ein Verfahren zur Schuldeneinziehung initiiert.
  4. Nach der Kreditgewährung wendet sich NordStreet an einen Justizbeamten. Die Einziehungsmaßnahmen werden ergriffen, wenn ein Justizbeamter die vom Gericht ausgestellten Vollstreckungsdokumente akzeptiert. Der Wiederherstellungszeit der Investitionen hängt von der tatsächlichen Finanzlage des Schuldners zum Zeitpunkt der Zwangsvollstreckung ab. Dies bedeutet, dass es von Einkommen des Schuldners, von dessen Stabilität, Passivität und Verfügbarkeit der aufgebrachten Aktiva, die das Belastungssubjekt werden könnten. Also, der Zahlungsplan wird hinsichtlich Ihrer Möglichkeiten zur Wiederherstellung Ihrer Investitionen erstellt.

Verwaltung der Kreditrückzahlung, wenn der Kreditnehmer die Zahlung bis 40 Tage verzögert.

In diesem Fall übernimmt NordStreet die Verwaltung der Kreditrückzahlung.

Die Kreditnehmer immer bekommen Mahnung zur bevorstehenden Zahlungsfrist. Wenn die Zahlung bis bestimmte Frist nicht gemacht wird, bekommt der Kunde ein automatisches Erinnerungsanruf. Während des Gesprächs werden die Gründe des Zahlungsverzugs bestimmt und es wird die fällige Summe hingewiesen. Der Kreditnehmer wird vorankündigt, dass im Falle des Zahlungsverzugs die Strafmaßnahmen an ihm/ihr ergriffen werden, und seine/ihre persönlichen Daten im System des litauischen Kreditbüros „Creditinfo“ publiziert werden.

Zweck von NordStreet ist die Kreditnehmer über relevante Folgen zu informieren und zu verlangen, die Zahlungen innerhalb eines angemessenen Zeitraums zu leisten. Der die Zahlung verzögerte Kunde erhält SMS-Nachrichten, E-Mails und Anrufe. Falls die Partien keine Vereinbarung treffen, d.h. der Kreditnehmer die Zahlung nicht leistet, er/sie bekommt die Vorankündigung über Weiterleitung dieser Information an Inkassounternehmen und Publikation in der Datenbank „Creditinfo“.

Schuldübertragung an Inkassounternehmen.

Im Falle der Zahlungsverzögerung des Kreditnehmers innerhalb von 40-45 Tage, übergibt NordStreet den Prozess der Schuldbeitreibung an Inkassounternehmen. Nachdem es vergewissert wird, dass der Kunde keine finanziellen Verbindlichkeiten an sich annimmt, werden die Informationen dazu in der Datenbank von „Creditinfo“ publiziert.

Crowdfunding-Plattform NordStreet arbeitet mit drei Inkassounternehmen, zwei von welchen an einer primären Schuldenverwaltungsetappe teilnehmen, und ein anderes – an einer sekundären

Primäre und sekundäre Schuldeneintreibung im vorgerichtlichen Verfahren

Primäre Schuldeneintreibung
Diese Etappe dauert in der Regel drei oder mehr Monate ab dem Zeitpunkt der Übergabe des Schuldners an ein Inkassounternehmen. Wenn der Schuldner zum Zeitpunkt der Schuldenverwaltung zahlungsfähig ist und den Schuldentilgungsplan einhält, der vom Inkassounternehmen bestätigt wurde, wird die Schuld nicht für die sekundäre Eintreibung weitergeleitet und wird von demselben Unternehmen verwaltet.

Sekundäre Schuldeneintreibung
Die sekundäre Schuldeneintreibung erfolgt, wenn das Inkassounternehmen in der Primäretappe keine Vereinbarung mit dem Schuldner über die Zahlungen treffen kann und/oder der Schuldner nicht innerhalb von 90 Tagen abrechnet. Die sekundäre Eintreibung wird immer von einem spezialisierten Inkassounternehmen durchgeführt.

Wenn der Kunde die Schulden tilgt, wird das Eintreibungsverfahren ausgesetzt und es wird von dem Kunden verlangt, den bevor festgelegten Zahlungsplan befolgen.

Wie kann ich Informationen über einen Beitreibungsprozess des Kredits finden, in den ich investiert habe?

Der Status der primären und sekundären Schuldenbeitreibung und alle Aktionen unter Teilnahme von Investoren wird in Realzeit angezeigt. Sie können beobachten:

  • Zahlungsvereinbarung;
  • Versuche, die Vereinbarung zu erneuern;
  • erneuerte Kontakte;
  • zusätzliche initiierte Handlungen.

Der Status und Bedeutung der Investments werden im Privatkonto jedes Investors angezeigt. Relevante Information und Eintreibungsmaßnahmen, deren Beginn und Abschluss, ist sowohl auf Ihrem NordStreet-Konto als auch per E-Mail verfügbar.

Gerichtliche Beitreibung

Gerichtliche Beitreibung ist die letzte Maßnahme, die nur dann verwendet wird, wenn der Kreditnehmer im vorgerichtlichen Verfahren jede Kommunikation ignoriert, seine Verpflichtungen und Verantwortung vermeidet.

Dauer der gerichtlichen Beitreibung
Diese Prozedur dauert bis 6 Monate. In einigen Fällen, z.B., wenn es nicht möglich ist, die Verfahrensdokumente dem Kreditnehmer zustellen, oder wenn der Kreditnehmer gegen Anspruch die Einwendung erhebt, kann gerichtliche Beitreibung länger dauern.

Informationen über Übertragung des Schuldens an einem Gericht, Kündigung des Vertrags mit Kreditnehmer usw., erhalten die Investoren per E-Mail. Nach der Vergabe des Schuldens und Übertragung des Kreditnehmers an Rechtspflegern wird diese Informationen im persönlichen Account des Investors verfügbar. Solche Kredite werden rot markiert.

Das gerichtliches Beitreibungsverfahren wird organisiert. Die Kosten trägt NordStreet.

Schutz der Mittel

Was wird mit Geldmitteln des Investors geschehen, wenn Paysera einen Bankrott erklärt?

When Sie Geldmittel auf Paysera-Konto überweisen, wird das elektronische Äquivalent der Geldmittel geschaffen, die für Überweisungen verwendet werden. Dies bedeutet, dass Ihre Geldmittel auf anderes litauisches Bankkonto gehalten werden und von Paysera nicht abhängen. Dieses System sichert, dass im Falle einer Insolvenz von Paysera alle Geldmittel unverzüglich zurückerstattet werden.

Was wird geschehen, falls NordStreet einen Bankrott erklärt?

Die Crowdfunding-Plattform NordStreet wird von der Litauischen Bank kontrolliert, hierdurch auch den Betriebskontinuitätsplan der Plattform anerkannt. Der Plan dient, um die Investoren im Falle einer Insolvenz des Unternehmens zu schützen. Der Plan identifiziert die Hauptrisiken und die erforderlichen Maßnahmen, wenn die Tätigkeit von NordStreet ausgesetzt wird.
In diesem Fall wurden die folgenden wichtigen Maßnahmen identifiziert:

  • Aussetzung der Freigabe neuer Kredite.
  • Übertragung der Kreditverwaltung an einen kurzfristig angestellten Administrator.
  • Gemäß dem öffentlichen Auftragswesen der Administrator verkauft das Kreditportfolio an einen anderen Operator, der weiterhin die Zahlungen der Investoren verwaltet.

Wie gewähren Sie den Schutz der Investorenmittel?

Der Schutz der investierten Mittel wird durch solche Garantien für die Erfüllung der Kreditverpflichtungen gewährt, wie z. B. die Verpfändung von Immobilien, persönliche Bürgschaft usw. Diese Maßnahmen werden neben jedem Investitionsprojekt angegeben und können sich unterscheiden, in Abhängigkeit von Projekten.

Es ist wichtig zu wissen, dass die NordStreet-Plattform keinen Zugang zu Geldmitteln hat. Die Geldmittel werden vom Paysera-Konto des Investors an das Konto des Projekteigners weitergeleitet und umgekehrt. Deswegen sind die Geldmittel auch bei unvorhergesehenen Umständen der Plattformarbeit sicher.